Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

heilmittel für die klima verdampfer geplagten
#1

ein kurzer erfahrungsbericht.... ich als besitzer eines cl500 und r129 mit klima kann ein leid klagen vom bauteil namens verdampfer.... und von der fähigkeit der weltfirma mercedes dieses bauteil nicht recht verstehn zu wollen..... kurze rede: der austausch eines verdampfers ist in 90% der fälle NICHT NÖTIG!!!! es ist auch keine nette arbeit :-) sehen wir uns das teil mal genau an. was geht kaputt? meist nicht die verlötungsstellen sondern unklar definierte bereiche des ALUMINIUMS!! es zischt auch meist nicht wirklich, dann wäre das ding wirklich unrettbar. nein häufig ist es ein verlust des kühlmittels durch die struktur des aluminiums laaaaangsam hindurch innerhalb weniger wochen.. wer seine klima kennt und pflegt weiss: schläuche sollten nach 15 jahren mal erneuert werden......so man drankommt. der klimakondensator ist meist defekt! dies durch verschmelzung/reaktion der motorkohlenstaubablagerungen der kühlerlüfter!!!! mit dem alu und führen zur korrosion. also: schläuche neu, kondensator neu, öl mal absaugen und trockner neu. DANN DAS WICHTIGE: auffüllen und schauen wie lange das zeug dann drinbleibt. alternativ mit stickstoff befüllen auf 18 bar. BITTE BITTE DANN ABER NICHT EINSCHALTEN!!!!! nur auf dem klimadisplay den druck über wochen beobachten. geht der stickstof raus: verdampfer undicht... wenn das innerhalb von 4 tagen bis wochenn geht dann ist er rettbar (oft)!!!!!!! wenns nur stunden bis tage dauert dann nicht.(seltener)
Zitieren
#2

jetzt das wichtige: alle werden schreien "bloss kein dichtmittel":kotzen: jaja genau..... ich probier aber gern mal was aus..... Tongue so habe ich mir etwas aus usa bestellt. es ist kein dichtmittel welches mit sauerstoff zu pampe wird und kompressor, trockner und exventil schädigt.... es kommt auch net in druckdosen. es ist was anderes. es legt sich so wie ein zähes öl über alle oberflächen, dichtet die innere struktur des aluminiums ab während sich das alumaterial durch thermische belastung dehnt und schrumpft. es kommt von der firma GWR automotive ich habe mal 6 POrtionen bestellt und was soll ich sagen. es kostet pro klimaportion nur 30 euro, meine klima vom CL500 ist damit 2 jahre schon dicht!!!! es war durch kontrastmittel bewiesen das der verdampfer chronisch undicht war. ohne irgendwelche mucken, es ist laut druckanzeige nicht ein bisschen kältemittel entwichen. einen versuch ist es wert... aber es ist nicht leicht in den kreislauf einzubringen es sei denn man hat einen kliamöl-injector :-) also eine überlegung für alle die spekulieren einen verdampfer zu tauschen...... tut es NICHT es sei denn er ist vollkommen kaputt, was weit weniger häufig der fall ist als oft besprochen!:w00t:
Zitieren
#3

Wenn ich mir die Homepage mit der Musik anschaue, bekomme ich Brechreize...:hihi::grrr::wimmer:

Ich trau dem Zeug nicht, erzählen können die viel...

Ich habe ein wenig gegoogelt nach dem Zeug, da bin ich auf den Satz gestossen...

Better to fix the problem than use "mechanic in a can."

LG Christian
Zitieren
#4

Wer wirklich Ahnung von einer Klimaanlage hat, wird sich nach meiner Meinung, nicht mit solchen Mitteln beschäftigen.

Die Wahrheit über Foren...

Wer meine Beiträge löscht - möge sich doch bitte vorab mit mir abstimmen!!

Es gibt nichts, was nicht nach hinten losgehen kann.
Zitieren
#5

Das ist totaler Blödsinn und hilft nur dem Hersteller dieser "Wundermittel".
Ein defekter Verdampfer muß getauscht werden, alles andere ist nur eine sehr kurzfristige Notlösung und schädigt weitere Bauteile.

gruß
maikel
Zitieren
#6

nun ja... das tut dieses mittel eben nicht.... es schädigt überhaupt nicht... kann es aufgrund der zusammensetzung auch nicht. ich habs einem chemiker gegeben zur analyse.... die stoffe die aushärten und verkleben sind natürlich tabu, das weiss ich auch, aber es ist doch nun mal so: die alten karren mit denen wir fahren sind meist nicht soooo viel wert.... und wenn jemand die kohle (und wir reden über 2500 euro und mehr) für einen verdampferwechsel mit allen nachteilen (erstmal jemand finden der das GUT macht ohne die inneneinrichtung und funktionen des armaturenbretts zu zerstören) ausgibt dann kann er gleich auch noch den kompressor wechseln... mehr ist da auch nciht kaputtzumachen :-) fakt ist: seit 2 jahren ruhe und volle klimafunktion :-) das ist also meiner meinung nach immer einen versuch wert, wenn mans richtig macht ;-)
Zitieren
#7

achso : inhaltsstoffe des mittelchens sind im wesentlichen ein synthetisches grundöl(war ja klar) , ein weichmacher (auch ok) mikroskopisch feines polymer auf ptfe basis (dieses setzt sich in mikro rissen fest, hat aber keine schleifwirkung auf die kompressorkolben sondern schmiert sie auch noch! ) sowie ein organisches aluminiumsalz (welches wohl an der "alureparatur" beteiligt sein wird) test ergab das weder mit wasser, noch mit sauerstoff, kompressoröl oder r134 das mittel ausfällt oder verklumpt. also: UNSCHÄDLICH. ich habe keine bedenken und habe es vorsorglich sogar in die klima meines r129 gefüllt. in einen neuen BMW 6-er coupe den ich für nächstes jahr im auge habe (bitte nicht hauen :knueppel::knueppel: ) würde ich es trotzdem nicht füllen :pfeif::pfeif:
Zitieren
#8

SL_60_AMG schrieb:Wenn ich mir die Homepage mit der Musik anschaue, bekomme ich Brechreize...:hihi::grrr::wimmer:

Ich trau dem Zeug nicht, erzählen können die viel...

Ich habe ein wenig gegoogelt nach dem Zeug, da bin ich auf den Satz gestossen...

Better to fix the problem than use "mechanic in a can."

DAS IST UNEINGESCHRÄNKT RICHTIG, ABER VERSUCHEN SOLLTE MAN ES SCHON; UND ES FÜHRT DENKE ICH OFT ZUM ERFOLG:daumenh: VIEL KAPUUT MACHEN KANN MAN NET:wiegeil::wiegeil:
Zitieren
#9

igelbaby schrieb:und wenn jemand die kohle (und wir reden über 2500 euro und mehr) für einen verdampferwechsel mit allen nachteilen (erstmal jemand finden der das GUT macht ohne die inneneinrichtung und funktionen des armaturenbretts zu zerstören) ausgibt

Für 2.500.- Euro wechsel ich Dir jeden 129er Verdampfer...den Wärmetauscher für die Heizung gibt es bei dem Preis noch gratis dazu - wann willst einen Termin haben?

Vergiss das Mittel, wenn der Verdampder undicht ist, ist der Wechsel die "günstigste" Alternative.

Die Wahrheit über Foren...

Wer meine Beiträge löscht - möge sich doch bitte vorab mit mir abstimmen!!

Es gibt nichts, was nicht nach hinten losgehen kann.
Zitieren
#10

Das einzig Brauchbare an dem Thread ist die Info, dass jetzt auch schon die Mopfler von Inkontinenz im Verdampferbereich betroffen sind.

Hier unterstelle ich pauschal das eine klare Diagnose diesbezüglich durchgeführt wurde. Alternative Möglichkeiten für Undichtigkeiten gibt es im System ja mehr als genug.

Die Wahrheit über Foren...

Wer meine Beiträge löscht - möge sich doch bitte vorab mit mir abstimmen!!

Es gibt nichts, was nicht nach hinten losgehen kann.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste