Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Lüftung Experte gesucht
#1

Moin aus der Nordheide,

ich habe ein Problem dass ich anscheinend nicht alleine lösen kann und brauche Hilfe von Leuten die sich damit wirklich gut auskennen.
Ich werde den Werdegang kurz beschreiben:
-Seitendüsen liefern dauerhaft warme Luft
-PTC-Widerstand und Gebläse dafür in der Innenspiegelverkleidung gecheckt, i.O.
-Duoventil gecheckt, defekt, ausgetauscht und jetzt keine dauerhafte, warme Luft aus den Seitendüsen
-aber keinerlei Luftzug aus Mitteldüse und Bodendüsen, Seitendüsen nicht abstellbar, Umluftklappe ohne Funktion
-Sicherung Nr.12 gecheckt, i.O., trotzdem getauscht, keine Änderung
-Unterdruckschlauch am Saugrohr gecheckt, i.O., nicht brüchig oder lose
-Unterdruckverteiler an der Stirnwand rechts visuell beurteilt, Schläuche am U-Verteiler auf festen Sitz gecheckt, i.O.
-Unterdruckprüfung vom Saugrohranschluß zum Unterdruckverteiler vorgenommen, es läßt sich kein Unterdruck aufbauen
-Unterdruckverteilen an der Stirnwand ausgebaut, gerissen an der eingepreßten Kugel des Blindverschlusses.
-Unterdruckverteiler zunächst provisorisch geklebt mit Uhu-Plus
-Nach Aushärten der Klebung wieder Einbau, Unterdruckprüfung, ist dicht
-Keine Änderung nach Wiederanschluß aller Leitungen (bezüglich Lüftungsklappenfunktion
-Unterdruckprüfung an allen Anschlußleitungen der Unterdruckverteilung, alles i.O.
-Ausbau Heizungsbetätigung, Luftdusche Mitte, Radio, Handschuhkasten und last not least Unterdrucksteuerung Y11 hinter dem Handschuhkasten
-Keine sichbaren Fehler, alle Luftleitungen augenscheinlich i.O. und verbunden, alle elektrischen Stecker gesteckt und nicht oxidiert
-Kein Fehler sichtbar im Display des Heizungsbedienteile erkennbar, es sei denn ich bin zu blöd ihn zu interpretieren.

Meine Fragen zur Zeit (weitere könnten folgen):

-die Unterdrucksteuerung Y11 hinterm Handschuhkasten hat 10 Unterdruckanschlüsse aber nur drei elektrische Kontakte, was wird hiermit gesteuert?
-wo wird die eigentliche Unterdruckverteilung von elektrisch auf Unterdruck vorgenommen. Ich begreife das System nicht so ganz?
-wo sitzt denn eigentlich das sogenannte Komfortrelais welches von der Sicherung nr.12 bestromt wird, ist damit die Heizungsregulierung gemeint?
-wenn beim Fehlerauslesen des Bedienteiles als erste 01 kommt ist kein Fehler hinlegt, die anderen Werte 02-16 zeigen dann nur noch Temperaturwerte der Fühler oder Spannungswerte, muß man die interpretieren?
-Nachtrag, ist die Wahrscheinlichkeit größer dass es sich um einen elektrischen oder um einen Unterdruckfehler handelt?

So, das reicht es erstmal, sonst wird es zu unübersichtlich.

Sorry, ich vergaß:
300SL, Bj. 91, kein Klima

Danke für konkrete Hilfe.
mfg
Carsten

Das Leben ist zu kurz um geschlossen zu fahren...
Zitieren
#2

Moin Moin Carsten

liefert die Mitteldüse kalte Luft oder warme wie Du es regelst?

VG. Mathias
Zitieren
#3

Moin Mathias,

Mittelluftdüse liefert keinerlei Luft, Klappe bleibt dauerhaft geschlossen.
Ebenso alle anderen Klappen bleiben in ihrem ursprünglichen Zustand so wie sie sind wenn unbestromt oder kein Unterdruck.

mfg
Carsten

Das Leben ist zu kurz um geschlossen zu fahren...
Zitieren
#4

Moin Carsten

ich habe einen Luftführungsplan,allerdings mit Klima. Ich denke aber es ist gleich nur ohne den Verdampfer. Vieleicht hilft Dir das.

VG. Mathias


Angehängte Dateien
.pdf Unterdruckanlage Heizungsautomatik, Klimaanlage-.pdf Größe: 485.64 KB  Downloads: 76
.pdf Luftführung.pdf Größe: 43.53 KB  Downloads: 58
Zitieren
#5

Hi

So sehr ich deinen Drang zur genauen Ermittlung des Fehlers auch bewundere,
aber dieser Zeitaufwand wäre mir (vorerst) zu groß.
Da die Fehlersuche doch fast immer über Ausschlussverfahren abläuft, sprich, zu sehen was Es nicht ist, würde ich mit den schnellen und einfachen Methoden anfangen.
Dazu gehört der Austausch der Bedieneinheit, was in 10 Min erledigt ist.
Wäre, nach 25 Jahren, nicht das Erste defekte, oder mit kalten Lötstellen infizierte Bedienteil.
Im Hamburger Raum muss doch jemand mit Heizungsautomatik zu finden sein.
Dazu solltest du natürlich ein Foto deines Bedienteils einstellen. Nicht jeder weiß, was in seinem Fahrzeug verbaut ist.
Danach kannst du immernoch ans Eingemachte gehn.

:bier:


Angehängte Dateien
.pdf Elektrischer Schaltplan Heizungsautomatik.pdf Größe: 115.19 KB  Downloads: 41
.pdf Unterdruckanlage Heizungsautomatik.pdf Größe: 484.95 KB  Downloads: 48

:bier:

Gruß Bernd


[SIGPIC][/SIGPIC]

Oftmals ist es besser, nichts zu schreiben.
Zitieren
#6

Danke Mathias und Bernd,

ich war gerade so schön im Schwung und habe gedacht mit irgendwelcher Logik das erschlagen zu können.
Ich werde Montag nochmal ein paar Anschlußteile besorgen damit ich den Rest des Unterdrucksystemes überprüfen kann und dann stecke ich erstmal wieder zusammen. Macht tatsächlich keinen Sinn wegen eines so banalen Fehlers die gesamte Kiste auseinander zu reissen und das mitten in der Saison.
Mit dem Ausleihen so eine Bedienteiles habe ich ein Problem, ich habe gesehen wieviel Plastiknasen bei meiner Demontage flöten gegangen sind, teils wegen Vorbeschädigung, teils wegen Versprödung und teils wegen meiner Dusseligkeit. Der Vorgänger hatte hier schon mal ein Alpine-Radio mit CD-Wechsler im Heck installiert und da ist wohl das eine andere Teil vorbeschädigt worden. Wegen der wilden Elektrik dahinter habe ich den ganzen Mist rausgeschmissen und zurückgerüstet. Vielleicht ist dabei auch ein wichtiges Kabel falsch angezapft oder beschädigt worden.

Ich werde berichten wenn ich es tatsächlich gefunden habe, ich war ja schon sehr euphorisch als ich den Riss im Unterdruckverteiler gefunden hatte.

Danke für die Hilfe
mfg
Carsten

Das Leben ist zu kurz um geschlossen zu fahren...
Zitieren
#7

Liebe Gemeinde,

der Fehler ist jetzt endlich gefunden, der Unterdrucksteuerblock, Unterdrucksteuerung bzw. Unterdruckleiste war das ursächliche Teil.
Nach dem Tausch der eingebauten Unterdrucksteuerung gegen ein Gebrauchtteil war die "Schose" endlich zuende und alle Lüftungsklappen liessen sich wieder ansprechen.
Der Tausch ist eigentlich nicht schwierig, wenn Interesse besteht werde ich einen kleinen Bericht zur Diagnose (bzw. eher zum Stochern) verfassen

mfg
Carsten

Das Leben ist zu kurz um geschlossen zu fahren...
Zitieren
#8

Hi CarstenSC,

Du schreibst
CarstensSC schrieb:Unterdrucksteuerblock, Unterdrucksteuerung bzw. Unterdruckleiste war das ursächliche Teil.
Welchen Teil genau meinst Du? Den Unterdruckverteiler im Motorraum oder den Unterdruckverteiler hinter dem Armaturenbrett (Airbag) oder die Steuerung?

Meine Karre leidet nämlich an der selben Krankheit wie Deine...

:danke: im Voraus,
Wolf

P.S.: kuerzlich ist mir aufgefallen, dass das Umschalten auf "Notbetrieb", also volles Geblaese auf Defrost und Seitenduesen, nichts in Mitte und Fussraum, von der Fahrtgeschwindigkeit abhaengt!!! Solange ich "rolle" funktioniert es - sobald ich etwa 20km/h erreiche - Notbetrieb...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von Seppi
18.05.13, 08:15
Letzter Beitrag von mfk
29.05.12, 14:19

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste