Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

<
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Umbau auf 8/4 Kolben SL55 Bremse
#1

Die Standard SBC Bremse des 230 ist absolut genial, aber mehr kann es ja gerade bei der Bremserei immer sein.

Es steht also das nächste Projekt an: :drool:

An der Vorderachse AMG 8 Kolben Bremssättel aus dem AMG Performance Package Code 030 mit 380x34 Scheiben.

Interessant wird, ob es da Compoundscheiben dafür gibt, dann wäre es perfekt, ansonsten bleiben immer noch die Stahlscheiben. Alternativ können auch 360 x 36 (z. B. SL55) verwendet werden, die Scheiben liegen bereits zu Hause.

Update 2011-01-18:
Glücklicher weise bin ich im Internet noch über ein paar neue schwimmende 380mm Compoundscheiben gestolpert - Nachlass eines SL55 mit PP - Teilenummer A 230 421 09 12 der Freundliche will da gleich mal 880€ plus Märchensteuer für das Stück... :eek:
Bilder folgen sobald die Bremserei verbaut wird. Die 360x36 Stahlscheiben kommen auf den Markt.

Die Bremserei hinten werden AMG 4 Kolben Sättel mit 330 x 24er Scheiben, dann ist hier auch wieder Gleichgewicht hergestellt.
Mit geändert werden auch die Bremsleitungen, die Serienleitungen sind dann zu lange - was ich da verbauen werde weiß ich momentan noch nicht, der Markt wir es aber zeigen.
Mit dem PP wird auch das ESP angepasst - ich bin mal gespannt wie sich der 230er nach der Umrüstung verhalten wird. Schlimmstenfalls wird das ESP nach MB Vorgaben angepasst.

Update 2011-01-18:
Bremsleitungen werden die original verbauten genommen - waren auf der komplett gekauften SL55 Bremserei drauf
Habe also noch eine Garnitur 55er 8 Kolben Sättel für die VA abzugeben.

Nachteil, die 17 Zöller passen dann nicht mehr über die Zangen und Scheiben, aber Gott sei Dank liegt ja noch eine Garnitur einteilige 19" AMG Styling 6 für den Winter herum - ein Überbleibsel aus der Zeit der gebrochenen Styling 4 und der Aussage vom Freundlichen dass es die Felge nicht mehr gibt...

Update 20111-01-18:
Die Styling 6 sind mittlerweile verkauft - ein Freund hat sie mir in monatelanger Kleinstarbeit aus den Rippen geleiert - ich bin auf der Suche nach 19" Felgen für den Winter.

Updates zum Umbau und den Bremsleistungen folgen sobald alles fertig ist, den Winter über werde ich die Winterreifen noch fertigfahren, im Frühjahr beginnt dann der Austausch.

Im Anhang noch die Bilder der begehrenswerten 8 Kolben Sättel :love:

Neben den Bremsen wird dann auch noch einiges Andere verändert - auch hier folgen Bilder, Updates und Erfahrungsberichte zu den einzelnen Veränderungen.

Osaka


Angehängte Dateien
.jpg AMG 8-Kolben Zange #1.JPG Größe: 63.35 KB  Downloads: 66
.jpg AMG 8-Kolben Zange #2.JPG Größe: 68.88 KB  Downloads: 63
.jpg AMG 8-Kolben Zange #3.JPG Größe: 65.19 KB  Downloads: 60
.jpg PP030 Disk.JPG Größe: 483.96 KB  Downloads: 60
.jpg SL55 PP030 Vorschau.jpg Größe: 40.55 KB  Downloads: 60
Zitieren
#2

Es ist vollbracht, die Bremserei ist nun von AMG, vorne 8-Kolben, hinten 4-Kolben - Stand SL55.

Der Grund nicht auf PP (380 x 34) zu gehen war die Möglichkeit im Winter auch 18" fahren zu können.

Aber zum Wesentlichen - dem Upgrade:

Der Aufwand hält sich absolut in Grenzen, wenn man nicht mittels SD SBC deaktiviern muß - sonst dauerts (in Österreich schlägt sich der Tausch der Bremsflüssigkeit mit ca. 250€ zu Buche) ewig. Die SBC kann mittels passendem Gerät (ODBII Basis, aber nicht SD) sehr einfach stillgelegt werden. Ohne die Bremse stillzulegen besteht höchste Gefahr für die Finger des Schraubers.

In 3 Stunden ist man mit Allem durch, gesagt werden muß allerdings dass:
  • die Ankerbleche vorne NICHT passen, die neuen Sättel brauchen einfach mehr Platz (Ankerbleche sind aus Alu wenn man sie mit dem Trennschleifer adaptieren möchte bitte eine entsprechende Scheibe nehmen, sonst schmiert es fürchterlich)
  • die Achsschenkel NICHT passen, die Schrauben zur Befestigung sind M14 x 1,5 anstatt M12 x 1,5 , die Bohrung am Achsschenkel 14,6 mm wegen eines Ansatzes an den Schrauben zur besseren Passgenauigkeit.
Ich habe die ganzen Teile direkt von einem verunfallten 55er (perfekter Heckschaden - auch sowas gibt es ab und zu :kicherSmile übernommen und somit einfach umgeschraubt und nichts geflext, gebogen oder gebohrt.

An der Vorderachse ist also einiges zu ändern, es ist aber letztlich nur eine Ab- und Anschrauberei, die hinterne Sättel sind abgesehen von den neuen Bremsleitungen ohne irgendwie geartete Änderungen 1 : 1 tauschbar.

Die Bremsleistung ist soweit ganz in Ordnung, irgendwie habe ich jedoch das Gefühl dass der Druckpunkt 'schwammiger' geworden ist - egal, die Fuhre bleibt bei Bedarf ausreichend schnell stehen.

Edit: Ich bin zum Vergleich nochmals einen 230er mit Standardbremse gefahren, das Gefühl der Schwammigkeit hat mich getäuscht da ich dazwischen meinen Boxer gefahren bin, der hat einen sehr exakten Druckpunkt.
Edit: Ich habe trotzdem nochmals entlüftet und noch Luft aus der Bremse bekommen - jetzt macht es richtig Spass - wie hat es doch Walter Röhrl beim Carrera GT so schön formuliert?
Beim Beschleunigen glaubst dir is hinten einer draufgfahrn, beim Bremsen glaubst du hast an Anker gworfn.
Die Beschleunigung werde ich nicht hinbekommen, der Anker ist da.

Wer mich kennt weis ja - ganz ohne Nachwehen kann es aber nicht abgehen. Die Handbremse hat ordentlich Geräusche von sich gegeben - klingt als ob etwas beim Ankerblech schleifen würde...
Durch ein paar beherzte Bremsungen mit der Feststellbremse ist aber dem Thema auch schnell beizukommen.

Die Bremswerte bekomme ich am Donnerstag, dann kann ich Vergleiche zur Serie anstellen.

Lustig wenn man sich die Serienzangen und die AMG Zangen zum Vergleich ansieht - die vorderen Serienzangen sind von der Dimension eben so groß wie die AMG Zangen hinten.

Ich habe noch ein Set 8 Kolben Zangen neu und die schwimmend gelagerten 380 x 34 Scheiben herumliegen, sollte jemand Interesse haben einfach ne PM.

Edit: Die Zangen sind verkauft

Edit: Die Bremswerte habe ich noch nicht, der SL ist wegen Schubstrebe und Traggelenk vorne rechts in der Werkstatt.

Zur Info noch die ca. Preise (ohne USt)

  • 2 x Achsschenkel à 317 € (211er Nummern)
  • 2 x Bremssättel VA ohne Belag à 700 €
  • Bremsklötze VA mit TS Verschleissfühler 260 €
  • 2 x Bremsscheibe VA à 125 €
  • 2 x Schutzblech (Ankerblech) VA à 32 €
  • 2 x Bremszangen HA ohne Belag à 414 €
  • Bremsklötze HA 95 €
  • 2 x Bremsscheibe HA à 60 €
  • Geber Verschleissanzeige HA 12 €
Dazu kommen dann noch die Bremsschläuche - die von der Originalbremse passen nicht mehr, da die Längen sich gerade an der VA dramatisch ändern, Schrauben, Bremsflüssigkeit und diverses Kleingedöns wie Kleber, Bremsflüssigkeit usw..., die Arbeitszeit habe ich nicht gerechnet, ca. 3 Stunden reichen wenn man die Möglichkeit hat die SBC mit entsprechenden Mitteln sofort deaktivieren kann, mit der SD dauert es 'etwas' länger.

In Summe kommt der Spass 55er Bremse rundum auf rund 5000 € brutto, wenn man die Power Package Bremse haben möchte legt man gleich mal 1500 € drauf.

Noch ein Hinweis: Die Bremse ist ein absolut sicherheitskritisches Teil, die SBC noch dazu bei Unkenntnis des Schraubers gefährlich wenn man selbst Hand anlegt, ein Finger ist da ob der Drücke und des Verhaltens der Bremse z.B. beim Öffnen einer Türe sofort weg. Im Netz gibt es dazu genügend an Info.
Bitte also nur Schrauben wenn ihr wisst was ihr da tut.

Nachtrag 2011-04-25:

Die Bremse waren nun 700 km in Betrieb und ich kann nur sagen: Das macht richtig Laune, sie ist im Vergleich zur Serie unglaublich standfest, bleibt auch bei hoher Belastung ausgesprochen bissig und sieht obendrein noch richtig geil aus. Ich war damit nicht auf der Rennstrechke, es gibt aber rund um meinen Wohnort die eine oder andere schöne Erhebung auf der man seinen Wagen 'ambitioniert' bewegen kann - dort habe ich alles natürlich im Rahmen der Legalität 'erfahren'.
Anbei auch noch Bilder der guten Stücke am Wagen.

Grüße

Osaka


Angehängte Dateien
.jpg R230 VA AMG.jpg Größe: 125.1 KB  Downloads: 37
.jpg R230 HA AMG.jpg Größe: 105.42 KB  Downloads: 34
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste