Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

{myadvertisements[zone_1]}
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Reparaturkosten/Unterhalt
#11

Moin Moin aus dem Norden

ich bin schon der Meinung das der R129 stabile Werterhaltung hat,das sehe ich beim R230 noch nicht.

VG. Mathias
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#12

Was ist denn beim 129 großartig teuer, dass man sich sorgen muss? Überzogen ist da gar nichts...
Steuergeräte, Teile für ADS I und bauartbegingte Verkleidungsteile, wo es dann auch nur richtig blöde wird, wenn man eine seltene Farbe hat.
Alles Andere ist gänzlich im normalem Bereich...

Ich werde das Gejammer nie verstehen... Das Auto ist 89 auf den Markt gekommen, und kriegt noch 70% der Teile bei MB.
Das Teile, deren Kosten nicht über die Masse gedeckt werden weil wenig Bedarf, etwas teurer sind, ergibt sich aus dem kleinen 1x1.

Ich für meinen Teil kaufe, bis auf Verschleißteile, alles bei MB. ALLES... Egal für welchen meiner Mercedes...
Schrauben, U-Scheiben oder Clipse kaufe ich sogar auch bei MB...
Nach Gebrauchtteilen schaue ich erst gar nicht, weil die Teile dann wohlmöglich, das selbe Alter haben wie das eigene Altteil. Somit ist der Nutzen gleich Null.
Die tausende von Euros, die in meinen 129 versunken sind, waren zu 90% Vorsorge- bzw Schönheitsreparaturen, oder weil ich´s kann.

Pauschal zu sagen, dass Original-Mercedes-Ersatzteile teuer sind, ist blödsinn, weil Dem nicht so ist.

Und Wer sich einen gerockten SL für 5k kauft, um daraus ein werthaltiges Fahrzeug zu machen, weiß worauf ER/Sie sich einlässt.
Ist die Kenntnis nicht da, hat man sich das falsche Auto gekauft. Denn ein im schlechtesten Fall 27 Jahre alten 129, macht man nicht "mal eben" fertig für ein Taschengeld.
Da wäre ein Madza MX5 die bessere Wahl gewesen...




Grüße...

http://r129-500sl.blogspot.de

[IMGR]http://up.picr.de/24669553ys.jpg[/IMGR]
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#13

Omerta schrieb:Was ist denn beim 129 großartig teuer, dass man sich sorgen muss? Überzogen ist da gar nichts...
Steuergeräte, Teile für ADS I und bauartbegingte Verkleidungsteile, wo es dann auch nur richtig blöde wird, wenn man eine seltene Farbe hat.
Alles Andere ist gänzlich im normalem Bereich...

Ich werde das Gejammer nie verstehen... Das Auto ist 89 auf den Markt gekommen, und kriegt noch 70% der Teile bei MB.
Das Teile, deren Kosten nicht über die Masse gedeckt werden weil wenig Bedarf, etwas teurer sind, ergibt sich aus dem kleinen 1x1.

Ich für meinen Teil kaufe, bis auf Verschleißteile, alles bei MB. ALLES... Egal für welchen meiner Mercedes...
Schrauben, U-Scheiben oder Clipse kaufe ich sogar auch bei MB...
Nach Gebrauchtteilen schaue ich erst gar nicht, weil die Teile dann wohlmöglich, das selbe Alter haben wie das eigene Altteil. Somit ist der Nutzen gleich Null.
Die tausende von Euros, die in meinen 129 versunken sind, waren zu 90% Vorsorge- bzw Schönheitsreparaturen, oder weil ich´s kann.

Pauschal zu sagen, dass Original-Mercedes-Ersatzteile teuer sind, ist blödsinn, weil Dem nicht so ist.

Und Wer sich einen gerockten SL für 5k kauft, um daraus ein werthaltiges Fahrzeug zu machen, weiß worauf ER/Sie sich einlässt.
Ist die Kenntnis nicht da, hat man sich das falsche Auto gekauft. Denn ein im schlechtesten Fall 27 Jahre alten 129, macht man nicht "mal eben" fertig für ein Taschengeld.
Da wäre ein Madza MX5 die bessere Wahl gewesen...




Grüße...

Bravo, Onkel Dagobert, bei Dir passt das vielleicht!
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#14

Moin Moin aus dem Norden

meine eigendliche Frage zielte darauf ab ob man sich ruhigen Gewissens einen R230 mit V8 und 120000 km gelaufen kaufen kann? Keine Historie und junge Vorbesitzer.

VG. Mathias
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#15

Moin Mathias,

ich würde für mich folgende Punkte abfragen:

- Warum wird das Fahrzeug glaubwürdig angeboten?
- Wie lange war das Fahrzeugt im Besitz des Halters?
- Gibt es Rechnungen über Reparaturen/Services über die Haltedauer?
- Welchen Eindruck macht der Wagen?
- Check bei einer Prüfstelle/Werkstatt des Vertrauens möglich?
- Stimmt der Preis für das angebotene Fahrzeug

Wenn ich alle aufgeführten Punkte positiv bewerten kann, würde ich das Fahrzeug kaufen.

Grüße aus Hamburg

Andreas
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#16

Omerta,Cazzo hai detto la pure Verita,Bravo!! Pizza essen kann jeder.Auch aus der Mikrowelle :-)) Luxus sich leisten heisst Luxus verstehen,alles andere ist Fake :-)
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#17

Politta 129 schrieb:Omerta,Cazzo hai detto la pure Verita,Bravo!! Pizza essen kann jeder.Auch aus der Mikrowelle :-)) Luxus sich leisten heisst Luxus verstehen,alles andere ist Fake :-)

Sì, povero cretino.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#18

Grazie mille Terrone:-))
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
{myadvertisements[zone_2]}