R129-Forum

Normale Version: SL600 Bj 93 zieht nicht mehr
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
Hallo Leutz !

Noch ein Problem mit der Bitte um eure Hilfe.

Mein Bornit-12ender läuft ja richtig schön rund und ich bin sehr zufrieden. Aber das ist im Moment leider Vergangenheit.

Wir waren am vorletzten Wochenende auf einer wunderschönen Fahrt mit lauter netten SLern (danke SL-Treff Hamburg) auf Rügen. Auf der Rückfahrt war die A20 richtig schön leer und ich habe dem Dicken nochmal ordentlich die Peitsche gegeben. Ging auch gut ab, schnurrte zufrieden.
Nach ca. 80 km ordentlich ''Gas am Stock'' fiel mir auf, dass die Motortemperatur ca. 1-2mm unter 120 Grad ging. Höher aber nicht. Trotzdem habe ich ihn dann etwas zurückgenommen und seit dem habe ich folgendes Problem:

Motor springt ohne zu knurren an. Läuft rund und sauber. Kein Ruckeln oder Zucken. Nimmt sauber Gas an bis ca. halbe Gaspedalstellung. Wenn ich ihn dann richtig durchtrete, hat er praktisch keine Leistung mehr. Die Drehzahl geht bis ca. 4000 rauf aber keinen deut mehr weiter. Der Motor fängt an zu spucken als ob er in den Drehzahlbegrenzer läuft und er wird brummig und laut.

Wenn ich jedoch die Geschwindigkeit ganz sachte erhöhe, läuft er fast normal und geht auch bis 180 - 200 hoch aber eben nur ganz sachte und ohne ''Bumms''. Höher habe ich ihn natürlich nicht getreten.

Ich weiß gar nicht recht es zu beschreiben. Wenn man ihn z. B. über den KickDown drückt, brüllt er nur laut los, Drehzahl geht bis 4000 und es hört sich an, als wenn ein Schaltwagen mit schleifender Kupplung versucht in Fahrt zu kommen. So ähnlich kenne ich es nur, wenn z. B. die Drosselklappen spinnen, die ASR-Leuchte angeht und der Motor sich selbst kastriert. Oder als wenn die Zündung nicht mehr alle Pötte versorgen würde.

Die Leitungen vom Unterdrucksystem habe ich zu 90 % kontrolliert aber nichts auffälliges gefunden. Ich bin mir einfach nicht sicher, ob das von der Getriebesteuerung oder der Zündung kommt/kommen könnte.

Hat da jemand einen heißen Tip für mich ?
Fehlerspeicher kann ich leider z. Zt. nicht auslesen da mein Multiplexer immer noch zur Reparatur ist.

Danke für eure Hilfe !
Hallo Andreas
Hast du schon einen neuen Motorkabelbaum:frage: Vieleicht hat es ihn bei der
hohen Temperatur zerbröselt. Hört sich jedenfals so an. Ansonsten tippe ich mal auf Zündspulen. Na ja hänge ihn erst einmal am Tester.

Gruß Braunbär:bier:
Das Problem hab ich in Hohenroda schon mal von einem Japan-V12 gehört....
Man vermutete einen Temperaturschaden am Getriebesteuergerät.
Hintergedanke ist der folgende:
Die 4000 UPM-Abreglung ist üblicherweise im Stand. Wenn aber nicht an das MSG gemeldet wird, dass das Auto in fahrt ist, könnten solche Effekte auftreten. Bei dem Japan-SL war das auch nur im warmen Zustand!

Muss nicht, könnte aber!

Gruß,

Patrick

Suerlänner

Ohne Auslesen des Fehlerspeicher wirst Du gar nicht weiterkommen da zu viele Stellglieder der Steuerung in Frage kommen.

Wann bekommst Deinen Tester zurück.
Bei dem besagten Japan-SL hat der Fehlerspeicher nur Klopfsensoren gemeldet, aber daran scheint es nicht zu liegen...
Ich bin gespannt, wie es weiter geht!


Patrick
Kraftstoffpumpe(n) ? Zuwenig Benzindruck obenrum?


Viel Erfolg
Stefan
hallo andreas
beileid erstmal.... für mich klingt das nach kats die sich verabschieden. höhere motortemperatur und kaum leistung mehr bei volllast,brummig usw.da können die ganzen kubikmeter abgase nicht schnell genug raus. bei teillast schaffen die das noch...... noch !!!!

good luck:bier:
Hi Uwe !

Der MKB ist in einwandfreiem Zustand. Schätze, der ist schon mal getauscht worden. Alle Kabel, die ich von meinem Japsen-V12 als befallen kenne, sind bei dem Dicken geschmeidig und in gutem Zustand. Von den LMM's z. B., habe ich mal die Isolierung geöffnet. Alle Kabel sind gut isoliert und nix zerbröselt.
Danke Patrick !

haste mal ne ''Anleitung'' für mich, welches das Getriebsteuergerät ist ?
Kann ich ja zum Test mal von meinem Weißen tauschen. Der hat das Problem definitv nicht.

Oder ist das auch wieder ein Steuergerät, dass ''fahrzeugspezifisch'' ist und programmiert werden muss ?
Hi Torsten !

Steht noch in den Sternen, wann das zurückkommt. Die Hauptplatine des Multiplexers hat ne Macke und wird neu bestückt. Wird wohl noch 2-3 Wochen dauern. Ich kann damit ja nicht in einen ''offiziellen Laden'' gehen :traurig:

Könnte ja auch bei Benzens auslesen lassen, aber da mein Multiplexer nun schon so lange unterwegs ist, habe ich keine Ahnung, was da noch an ''alten'' Fehlern abgelegt ist. Somit wird die Suche nach dem aktuellen Fehler wieder schwieriger. Na ja, wenn's gar nicht anders geht, muss ich eben 2mal hin. alles Kacke !
Seiten: 1 2 3 4