Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Domlager aus dem Zubehör

  1. #1
    Benutzer Benutzerbild von Aramo
    Registriert seit
    20.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Danke
    29
    Einmal bedankt in einem Beitrag

    Standard Domlager aus dem Zubehör

    Hallo zusammen,

    wieder einmal benötige ich euren Rat:

    Meine Domlager vorne sind rissig und müssen laut TÜV ausgetauscht werden. Ich lesen oftmals, dass dringend geraten wird die originalen Domlager beim Freundlichen zu besorgen und das hatte ich auch vor. Leider sind diese vollständig ausverkauft.

    Hat jemand eine Idee wie man noch an die originalen Domlager kommen könnte? Oder kann jemand zumindest einen alternativen Hersteller empfehlen?

    Noch eine ganz andere Frage: Hat jemand einen Schrauber seines Vertrauens in Berlin, der sich mit dem 129er auskennt?

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
    aramo

  2. #2
    teifiteifi
    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    509
    Danke
    61
    Bedankt 155 mal in 116 Beitrag

    Standard

    Man muss nicht glauben, dass es jenseits des Sternes keine ordentlichen Ersatzteile gibt. Auch Mercedes stellt die Domlager nicht selbst her, sondern kauft sie bei Zulieferern ein. Die Quelle wird natürlich verschwiegen. Man kann als Substitut beruhigt z.B. die Lager von FEBI kaufen. Wenn sie "nur" 20 Jahre halten, ist doch alles o.k., oder?

    Gruss Werner

  3. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir teifiteifi wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Aramo (19.05.20)

  4. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2018
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    102
    Danke
    2
    Bedankt 13 mal in 11 Beitrag

    Standard

    Hi,
    die original Domlager sind von Boge.
    - wieviel Frösche willst Du küssen bis Du ein ET-Prinz findest?
    Da das Fahrwerk vom 129er auch im 500E/W124 verbaut ist, kann man da auch mal schauen.
    Gruß
    Th.

  5. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Raggna wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Aramo (19.05.20)

  6. #4
    Sponsor der BRD und EU Benutzerbild von Benziner
    Registriert seit
    28.02.2010
    Ort
    Bei Stuttgart
    Beiträge
    578
    Danke
    113
    Bedankt 263 mal in 161 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von teifiteifi Beitrag anzeigen
    Man muss nicht glauben, dass es jenseits des Sternes keine ordentlichen Ersatzteile gibt. Auch Mercedes stellt die Domlager nicht selbst her, sondern kauft sie bei Zulieferern ein. Die Quelle wird natürlich verschwiegen. Man kann als Substitut beruhigt z.B. die Lager von FEBI kaufen. Wenn sie "nur" 20 Jahre halten, ist doch alles o.k., oder?

    Gruss Werner

    Ich rate aus eigener Erfahrung vehement von Domlagern der Marke Febi/Bilstein ab. Meine Originalen waren auch porös und machten nur leichte Geräusche. Eigentlich noch kein Grund zum Handeln, ich erneuerte diese aber doch. Bereits nach wenigen Monaten begannen die neuen Domlager von Febi / Bilstein beim Rangieren / Einparken an zu knartzen, das sich bisher über Jahre hielt. Da wir den SL kaum noch fahren, ist die Garantie natürlich abgelaufen, dafür kann die Firma natürlich nichts. Aber Qualität sieht für mich anders aus, zumal die nicht viel günstiger waren wie Originalteile, nur sofort verfügbar.

  7. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Benziner wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Aramo (21.05.20)

  8. #5
    Benutzer Benutzerbild von Aramo
    Registriert seit
    20.04.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Danke
    29
    Einmal bedankt in einem Beitrag

    Standard

    Danke an alle für die Rückmeldungen!

    Ich hatte zwischenzeitlich sogar Originalteile bei „Teile-Profis“ gefunden, aber die haben meinen Auftrag einen Tag später storniert mit der Begründung „wir lehnen dringende Bestellungen grundsätzlich ab“.... (ich hatte lediglich eine Mail geschrieben und mich nach dem voraussichtlichen Versanddatum erkundigt). Top Service...

    Daraufhin habe ich gestern woanders Domlager der Marke Febi bestellt und bin aufgrund der letzten Nachricht wieder maximal verunsichert... ich schaue mal, ob ich kurzfristig noch einen anderen Hersteller finde, ansonsten probiere ich die von Febi einfach aus.

    Bei der Gelegenheit tausche ich am besten auch gleich die Anschlagpuffer mit aus. Kann nicht schaden

    Beste Grüße
    aramo

    Update: habe jetzt noch welche von CORTECO bestellt. Ich werde die Teile vergleichen und die wertigeren verbauen.
    Geändert von Aramo (22.05.20 um 00:09 Uhr)

  9. #6
    teifiteifi
    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    509
    Danke
    61
    Bedankt 155 mal in 116 Beitrag

    Standard

    Moin Aramo,

    lass' Dich nicht verrückt machen! Für die Domlager gibt es ja noch andere renommierte Hersteller wie Sachs, SKF, Meyle, Lemförder u.a. Man darf nicht glauben, dass nur Boge gute Qualität liefert. Ich hätte vielleicht - ohne eine Empfehlung auszusprechen - ein Faible für Lemförder und Meyle, weil diese Firmen Achsen, Querlenker und Aufhängungen herstellen. Da kann man eine gewisse fachliche Kompetenz vermuten - Gefühlssache.

    Gruss Werner

  10. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir teifiteifi wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Aramo (Gestern)

  11. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Mathes
    Registriert seit
    21.09.2011
    Ort
    Bad Malente
    Beiträge
    1.720
    Danke
    985
    Bedankt 625 mal in 412 Beitrag

    Standard

    Moin Moin aus dem Norden,

    das oben beschriebene Knarzen kommt meiner Erfahrung nach nicht aus den Domlagern sondern zb. von den Lenkanschlägen. Meine Domlager waren vor der Erneuerung völlig zerfetzt und da hat nix geknarrt.

    VG. Mathias
    Wenn jemand kein Dach über dem Kopf hat muß man nicht in jedem Fall Mitleid haben.

  12. #8
    Sponsor der BRD und EU Benutzerbild von Benziner
    Registriert seit
    28.02.2010
    Ort
    Bei Stuttgart
    Beiträge
    578
    Danke
    113
    Bedankt 263 mal in 161 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Mathes Beitrag anzeigen
    Moin Moin aus dem Norden,

    das oben beschriebene Knarzen kommt meiner Erfahrung nach nicht aus den Domlagern sondern zb. von den Lenkanschlägen. Meine Domlager waren vor der Erneuerung völlig zerfetzt und da hat nix geknarrt.

    VG. Mathias
    Kommt defintiv von den Domlagern. Hört man ganz deutlich. Sogar wenn man die Finger dran hält und der andere dreht am Lenkrad spürt man das. Zudem sieht man im Stand beim Lenken wie das Domlager belastet wird. Das Knarzen war ja auch zunächst nach dem Teiletausch weg.

    Dass ein zerfetztes Domlager keine Knarzgeräusche macht - ist selbsterklärend. Was soll da auch noch groß streifen oder hemmen. Das schlägt nur beim Fahren.
    Geändert von Benziner (23.05.20 um 16:07 Uhr)

  13. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Benziner wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Mathes (23.05.20)

Ähnliche Themen

  1. Domlager
    Von Päda im Forum Fahrwerk & Felgen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.04.18, 17:03
  2. Domlager vorne
    Von MBSL280 im Forum Fahrwerk & Felgen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.14, 00:06
  3. wie die Domlager tauschen...
    Von dave hd im Forum Fahrwerk & Felgen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.11, 11:53
  4. Domlager achtung!
    Von igelbaby im Forum Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.11, 21:55
  5. Spurtreue / Domlager
    Von KaeptnNemo im Forum Fahrwerk & Felgen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.10.10, 12:34

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •