Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: 1.000ste Frage zur undichten Hydraulik

  1. #11
    Benutzer Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger First Class5000 Experience Points

    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    45
    Danke
    8
    Bedankt 4 mal in 4 Beitrag

    Standard

    Hi zusammen,

    ich war schon kurz davor "auf Verdacht" neue Schließzylinder für den Windschutzscheibenrahmen zu bestellen, habe dann aber doch mal zuerst unter die Abdeckung geschaut... Bei mir ist offensichtlich auch der mittig über der Innenleuchte verbaute Verteiler (Teile Nr. A129 800 022) an den Anschlussstellen undicht. Die ganze Lampeneinheit ist schmierig und manchmal tropft es. Habe mal ein Bild von dem Verteiler hochgeladen.

    Im eingebauten Zustand unmöglich zu sehen - was für Dichtungsringe brauche ich da ? Im zuvor erwähnten Shop finde ich nix passendes. Wer kann helfen ? Wenn die Leitungen abgezogen werden, schießt dann das Öl raus ? Keine Ahnung ob ich das alleine hinbekomme wenn denn mal das richtige Material gefunden ist.

    Danke & Grüße,
    Stefan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album picturesTagger First Class5000 Experience PointsOverdrive
    Benutzerbild von vhartenstein
    Registriert seit
    06.06.2010
    Ort
    76756 Bellheim
    Beiträge
    576
    Danke
    12
    Bedankt 162 mal in 105 Beitrag

    Standard

    Lass es !!!
    Ich glaube nicht das der Verteiler undicht ist.
    Aber bei einem undichten Zylinder, läuft die Sosse überall hin - vor allem säuft meist die Innenleuchte mit ab.
    Das sieht vielleicht so aus aber ich denke es ist der übliche Zylinderdefekt.

    Alles mühsam reinigen und trockenlegen - Zewa unter die Zylinder legen und unter die Leitungen des Verteilers.
    Dach öffnen und schließen - und du findest den Schuldigen recht schnell.

    Gruß
    Volker
    Mein Fahrzeug: 300 SL - Bauj. 02/1990 - Motor: 103 - WDB 1290601F006993

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran

    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    21435
    Beiträge
    197
    Danke
    18
    Bedankt 90 mal in 54 Beitrag

    Standard

    Hallo Stefan,
    wenn es denn doch der Verteiler sein sollte an den Anschlüssen, würde ich die Abdichtungen der Rohre empfehlen.
    Original verbaut sind Rechteckringe, kriegst m.E. nirgendwo gekauft, auch und schon garnicht beim DB-Händler. Der würde Dir einen kompletten neuen Verteiler verkaufen.
    Meine Erfahrung ist dass auch die Leitungsanschlüsse irgendwann durch Bewegungen und Materialermüdungen undicht werden.
    Bei mir war es das Magnetventil an der Mittelsäule rechts, das Hydrauliköl lief am Schweller hinten rechts heraus.
    Durch Trockenlegen und Unterlegen von Wischpapier habe ich dann die undichte Stelle an einem Anschluss gefunden.
    Manch Einer würde sagen die Rechteckringe kannst Du locker durch O-Ringe ersetzen, stimmt aber nicht da ein O-Ring nur bei entsprechender Vorspannung und Führung in einer Nut richtig abdichten kann.
    Ich habe lange gesucht bis ich der Verwendung entsprechende Gummiringe gefunden hab. Siehe Foto, auf dem Rohrstück der Originalring, daneben der neue. Kann ich Dir 5 Stück von abgeben, Preis muss ich raussuchen, sind nicht so ganz billig wie O-Ringe.
    Bei Interesse bitte melden.
    mfg
    Carsten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Das Leben ist zu kurz um geschlossen zu fahren...

  4. #14
    Benutzer Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger First Class5000 Experience Points

    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    45
    Danke
    8
    Bedankt 4 mal in 4 Beitrag

    Standard

    @Carsten: Danke, ich versuche mal mir das genauer anzusehen und melde mich dann ggf. bei dir.

    Bei mir ist definitiv etwas Öl an den Anschlüssen dieses Verteilers zu sehen - die beiden Schließzylinder sind trocken und man sieht auch keine getrockneten Ölspuren oder so. Kann doch eigentlich nicht soooo selten vorkommen das der undicht wird - ist ja letztlich das gleiche Material wie bei den Dichtringen der Zylinder. Komisch das es da so wenig zu dokumentiert gibt im Netz ...

    Bevor ich eine Riesensauerei anstelle nochmal die Frage: steht das System unter Druck = wenn ich die Leitungen abziehe und das Teil ausbaue läuft oder spritzt das ganze Öl raus ?

    Grüße,
    Stefan

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran

    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    21435
    Beiträge
    197
    Danke
    18
    Bedankt 90 mal in 54 Beitrag

    Standard

    Moin Stefan,
    kannst die Leitungen unbedenklich herausziehen wenn das Dach komplett runter ist, heißt die Zylinder unbelastet sind und die Hydraulikpumpe aus ist. Etwas Öl kommt natürlich heraus, aber ohne Druck. Vor den Dichtringen sitzt ein Messingstützring, den musst Du herausziehen. Ich habe es mit einer scharfkantigen Spaxschraube gemacht, vorsichtig möglichst gerade einschrauben, mittels Zange herausziehen und gut ist. Anschliessend den leichten Grat am Stützring wieder entfernen und probieren ob der Stützring über das Leitungsende passt. Ich gucke mal ob ich ein Foto davon habe. "Gut Schraub" mfg
    Carsten

    p.s. Bilder sind vom Magnetventilblock, ist aber gleiches Prinzip. Aludorn ist zum Eintreiben, ist aber nicht unbedingt erforderlich.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von CarstensSC (21.04.19 um 10:56 Uhr)
    Das Leben ist zu kurz um geschlossen zu fahren...

  6. #16
    Benutzer Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger First Class5000 Experience Points

    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    45
    Danke
    8
    Bedankt 4 mal in 4 Beitrag

    Standard

    Ich nochmal ...

    Ein Fachbetrieb für Hydraulikarbeiten am R129 meinte am Telefon ich solle besser diesen Hydraulikverteiler neu kaufen - instandsetzen wäre sehr zeitaufwändig und man kann den schnell beschädigen. Das blöde Ding kostet aber mal eben 179,-€ bei MB. Dafür könnte man es ja wirklich erstmal selber versuchen ...

    Bin echt kein Schrauber - im Ruhrgebiet (Essen/ Bochum/ Wuppertal/ Dortmund) fährt nicht zufällig einer R129 der das schon selbst gemacht hat und bei der Aktion helfen könnte ?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran

    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    21435
    Beiträge
    197
    Danke
    18
    Bedankt 90 mal in 54 Beitrag

    Standard

    Wenn Du alles das neukaufen würdest an Hydraulikzylindern, Magnetventilen, Verteilern etc. was an den Anschlüssen undicht wird, dann bist Du beim 129er ganz schnell ein armer Mann.
    Konnte oder wollte der "Hydraulikbetrieb" Dir nicht weiterhelfen oder ist er zu weit weg?

    instandsetzen wäre sehr zeitaufwändig und man kann den schnell beschädigen
    Da stellen die sich eindeutig ein Armutszeugnis aus, pro Anschluß braucht man vielleicht max. ne Viertelstunde..
    ok, bei einem Stundenlohn von 150 € rechnet es sich dann nicht mehr....mfg
    Carsten
    Das Leben ist zu kurz um geschlossen zu fahren...

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran

    Registriert seit
    15.07.2014
    Ort
    21435
    Beiträge
    197
    Danke
    18
    Bedankt 90 mal in 54 Beitrag
    Das Leben ist zu kurz um geschlossen zu fahren...

  9. #19
    Benutzer Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger First Class5000 Experience Points

    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    45
    Danke
    8
    Bedankt 4 mal in 4 Beitrag

    Standard

    Hi Carsten,

    ich melde mich gerne per PN. Hatte zuletzt überlegt wie ich es angehe mit Verteiler ausbauen (kann ich nicht selber) & instandsetzen/ Neukauf und Altteil bei eBay anbieten usw. Die Variante "überholtes Ersatzteil" von dir ist denke ich die beste für mich... Danke !

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger First Class10000 Experience Points
    Benutzerbild von Mathes
    Registriert seit
    21.09.2011
    Ort
    Bad Malente
    Beiträge
    1.581
    Danke
    920
    Bedankt 590 mal in 385 Beitrag

    Standard

    Moin Moin aus dem Norden,

    habe mir heute vom Hydrauliker die passenden Dichtringe für die Hydraulikleitungen geholt. Kosten wenige Cent und dichten top.

    VG. Mathias
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Wenn jemand kein Dach über dem Kopf hat muß man nicht in jedem Fall Mitleid haben.

Ähnliche Themen

  1. Undichten Verteiler selbst ersetzen?
    Von tom320 im Forum Lack und Verdeck
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.08.13, 23:39
  2. Ölverlust Hydraulik
    Von SharPei1 im Forum Lack und Verdeck
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.07.13, 18:10
  3. Diagnosebox Hydraulik
    Von Stoffel11761 im Forum Lack und Verdeck
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.13, 21:52
  4. Überrollbügel Dach-Hydraulik
    Von Bommi im Forum Lack und Verdeck
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.13, 08:22
  5. Hydraulik Fehler?
    Von Michael aus WAF im Forum Lack und Verdeck
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.12, 13:08

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •