Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 53

Thema: Cabriodach verriegeln?????

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    1 year registeredTagger Second Class1000 Experience Points
    Benutzerbild von Hope
    Registriert seit
    06.06.2015
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    284
    Danke
    72
    Bedankt 188 mal in 87 Beitrag

    Standard

    1. kann sein, ich weiß es nicht, darum auch meine Frage, hab noch nix dazu gegockelt

    2. aber klar doch, ist ja selbstverständlich, man stelle sich vor, man ist in einem nicht so sonnigen Land und der SL wird zur Badewanne

    Ich mach es dann, wenn ich wieder zu Hause bin.

    Wenn ihr eure Havarie mit dem Dach hattet, ward ihr da immer zu Hause oder wie habt ihr es zu bekommen, hinten meine ich.
    Geändert von Hope (30.06.15 um 20:08 Uhr)
    Gruß Horst

    ...das Leben ist schön...

  2. #12
    Benutzer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album pictures5000 Experience Points
    Benutzerbild von Martin_70
    Registriert seit
    09.06.2013
    Ort
    östliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    173
    Danke
    51
    Bedankt 82 mal in 59 Beitrag

    Standard

    Der Überrollbügel wird elektromagnetisch ausgelöst und per Feder hochgedrückt. Dafür ist die Hydraulik nicht erforderlich, wohl aber das Verdecksteuergerät und Spannung.

    Viele Grüße,
    Martin

  3. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Martin_70 wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Hope (30.06.15)

  4. #13
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    1 year registeredTagger Second Class1000 Experience Points
    Benutzerbild von Hope
    Registriert seit
    06.06.2015
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    284
    Danke
    72
    Bedankt 188 mal in 87 Beitrag

    Standard

    Hi Jungs, hab's heut mal ausprobiert.

    SL Fenster unten, Zündung aus, Verdeck per Hand geschlossen, wie in der Betriebsanleitung beschrieben.

    Nun kommt der Teil, der nicht in der Anleitung steht.

    Batterieabdeckung, Rechte Verkleidung im Kofferraum, entfernt, Pins der Rückwandverkleidung oben rechts...



    ...und der linken Seitenverkleidung (sind auf dem Bild schon raus, Löcher) entfernen.



    Rechte Seite der Rückwandverkleidung vorsichtig abziehen, der Aluzapfen wird sichtbar, Gabel des Notentriegelungsschlüssels aufsetzen, Inbus am anderen Ende des Schlüssels muß in Richtung Kofferraum zeigen, sonst kann man den Zapfen nicht weit genug nach oben bewegen. Nun Schlüssel nach oben heben und gleichzeitig das Dach, über dem rechten Befestigungspunkt herunter drücken.





    Nun die linke Seite der Seitenverkleidung links neben dem Haubenscharnier abziehen, wieder wird der Zapfen sichtbar. Auch hier den Gabelschlüssel aufsetzen und nach oben heben, unter gleichzeitigen Druck auf das Cabriodach.







    Nun Schlüssel ablegen und mit beiden Händen das Dach, vorzugsweise links, weil man da grad steht, herunterdrücken, nach überwinden des Widerstandes des Abdichtungsgummis der Verriegelungsstange am Verdeck, spürt und hört man, wie es einrastet. Nun nochmal zur rechten Seite und dort das gleiche tun.

    Fertig, das Verdeck ist zu und dicht.

    Öffnen des Verdecks.

    Ran an die Zapfen wie beschrieben, einen nach dem andern anheben, das Dach hebt sich ein Stück, ca. 3 cm ab. Danach kann man das Verdeck wieder per "Muskelhydraulik" öffnen.

    Vielleicht einfach am Sonntag Nachmittag nach dem Kaffee oder Bier, mal ausprobieren, dann ist man vorbereitet und im Notfall nicht so hilflos wie ich.

    Ich habe immer Angst gehabt das Verdeck so zu Schließen, da ich nicht wußte ob ich es wieder aufbekomme, deshalb auch erst die heutige Probe.

    Ich hoffe das die Beschreibung nicht all zu kompliziert ist, vielleicht kann auch jemand die Bilder um 90 Grad nach rechts drehen, mit meinen momentanen Möglichkeiten ging das nicht.

    Vielen Dank nochmals für Eure Infos.
    Geändert von Hope (02.07.15 um 00:05 Uhr)
    Gruß Horst

    ...das Leben ist schön...

  5. Der folgende 16 Benutzter bedankte sich bei dir Hope wegen dem sinnvollen Beitrag:

    67aquablue (02.07.15),Beasty_Mk (09.07.15),blauer_fridolin (09.07.15),Carlo1606 (02.07.15),dochoe (08.07.15),franzmann (02.07.15),Gleis3eck (08.07.15),jogy1966 (27.03.16),Martin_70 (02.07.15),Mathes (01.07.15),Motobuli (11.07.15),Omerta (12.07.15),pc-lude (02.07.15),SL Hubsi (02.07.15)

  6. #14
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    VeteranTagger First Class5000 Experience Points
    Benutzerbild von abla1969
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Schwarzwald Baar
    Beiträge
    155
    Danke
    49
    Bedankt 74 mal in 44 Beitrag

    Standard

    Und weil das manuelle Öffnen und Schließen auch bei den neuen Schlössern so wie erwähnt funktioniert, habe ich schon lange eine Rückwandverkleidung vom Vormopf verbaut. Da sind neben den Scharnieren noch die Öffnungen mit Deckeln verbaut.
    Ansonsten kann man die Deckel auch einzeln für kleines Geld kaufen und die Öffnungen mit einem Cuttermesser ausschneiden.
    Das erspart dann im Notfall die Verkleidung lösen zu müssen.

    Grüsse, Andreas

  7. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir abla1969 wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Hope (02.07.15)

  8. #15
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    1 year registeredCreated Album picturesTagger Second Class1000 Experience Points

    Registriert seit
    22.06.2015
    Ort
    Finnentrop
    Beiträge
    124
    Danke
    67
    Bedankt 81 mal in 35 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Hope Beitrag anzeigen
    Hi Jungs, hab's heut mal ausprobiert.

    SL Fenster unten, Zündung aus, Verdeck per Hand geschlossen, wie in der Betriebsanleitung beschrieben.

    Nun kommt der Teil, der nicht in der Anleitung steht.

    Batterieabdeckung, Rechte Verkleidung im Kofferraum, entfernt, Pins der Rückwandverkleidung oben rechts...



    ...und der linken Seitenverkleidung (sind auf dem Bild schon raus, Löcher) entfernen.



    Rechte Seite der Rückwandverkleidung vorsichtig abziehen, der Aluzapfen wird sichtbar, Gabel des Notentriegelungsschlüssels aufsetzen, Inbus am anderen Ende des Schlüssels muß in Richtung Kofferraum zeigen, sonst kann man den Zapfen nicht weit genug nach oben bewegen. Nun Schlüssel nach oben heben und gleichzeitig das Dach, über dem rechten Befestigungspunkt herunter drücken.





    Nun die linke Seite der Seitenverkleidung links neben dem Haubenscharnier abziehen, wieder wird der Zapfen sichtbar. Auch hier den Gabelschlüssel aufsetzen und nach oben heben, unter gleichzeitigen Druck auf das Cabriodach.







    Nun Schlüssel ablegen und mit beiden Händen das Dach, vorzugsweise links, weil man da grad steht, herunterdrücken, nach überwinden des Widerstandes des Abdichtungsgummis der Verriegelungsstange am Verdeck, spürt und hört man, wie es einrastet. Nun nochmal zur rechten Seite und dort das gleiche tun.

    Fertig, das Verdeck ist zu und dicht.

    Öffnen des Verdecks.

    Ran an die Zapfen wie beschrieben, einen nach dem andern anheben, das Dach hebt sich ein Stück, ca. 3 cm ab. Danach kann man das Verdeck wieder per "Muskelhydraulik" öffnen.

    Vielleicht einfach am Sonntag Nachmittag nach dem Kaffee oder Bier, mal ausprobieren, dann ist man vorbereitet und im Notfall nicht so hilflos wie ich.

    Ich habe immer Angst gehabt das Verdeck so zu Schließen, da ich nicht wußte ob ich es wieder aufbekomme, deshalb auch erst die heutige Probe.

    Ich hoffe das die Beschreibung nicht all zu kompliziert ist, vielleicht kann auch jemand die Bilder um 90 Grad nach rechts drehen, mit meinen momentanen Möglichkeiten ging das nicht.

    Vielen Dank nochmals für Eure Infos.


    Good Posting!
    Gruß
    Werner
    Turmalin mit "halbem Motor", 280er aus 95

  9. #16
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    1 year registeredTagger Second Class1000 Experience Points
    Benutzerbild von Hope
    Registriert seit
    06.06.2015
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    284
    Danke
    72
    Bedankt 188 mal in 87 Beitrag

    Standard

    Heut ist Material angekommen, es kann los gehen mit dem Abdichten

    Geändert von Hope (08.07.15 um 14:03 Uhr)
    Gruß Horst

    ...das Leben ist schön...

  10. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Hope wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Omerta (12.07.15)

  11. #17
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger First Class10000 Experience Points
    Benutzerbild von Mathes
    Registriert seit
    21.09.2011
    Ort
    Bad Malente
    Beiträge
    1.477
    Danke
    868
    Bedankt 568 mal in 371 Beitrag

    Standard

    Moin Moin Horst

    sehe ich das richtig, 112€ für alle Dichtungen?

    VG. Mathias
    Wenn jemand kein Dach über dem Kopf hat muß man nicht in jedem Fall Mitleid haben.

  12. #18
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    1 year registeredTagger Second Class1000 Experience Points
    Benutzerbild von Hope
    Registriert seit
    06.06.2015
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    284
    Danke
    72
    Bedankt 188 mal in 87 Beitrag

    Standard

    Ja, sind die Stangendichtungen für alle 12 Zylinder, falls die Kolbendichtungen defekt sein sollten, kann ich die kurzfristig nachbestellen. Es sind auch schon die in der besseren Qualität.
    Geändert von Hope (09.12.15 um 21:20 Uhr)
    Gruß Horst

    ...das Leben ist schön...

  13. #19
    Das bin ich Errungenschaften:
    VeteranCreated Album picturesTagger Second Class5000 Experience Points
    Benutzerbild von Beasty_Mk
    Registriert seit
    17.08.2012
    Ort
    Oyten
    Beiträge
    208
    Danke
    84
    Bedankt 33 mal in 28 Beitrag

    Standard

    Danke für die gute Beschreibung.

    Habe ja gerade das gleiche Thema durch und hatte mich auch gefragt wie man das Dach hinten verriegelt.
    Ich hoffe du hast nicht den ganzen Urlaub auf dem Parkplatz verbracht...

    Viel Spass beim Basteln...und Dichtungen auf keinen Fall falsch herum einsetzen...sonst ist es nicht dicht. "Einem guten Freund und Ingenieur seines Zeichens" ist das passiert...
    „Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“ (Albert Einstein)

  14. #20
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    1 year registeredTagger Second Class1000 Experience Points
    Benutzerbild von Hope
    Registriert seit
    06.06.2015
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    284
    Danke
    72
    Bedankt 188 mal in 87 Beitrag

    Standard

    So, heute hab ich die Dichtungen gewechselt, bis auf die beiden Hauptzylinder, da muß ich erst mal sehen wie ich die untere Befestigung abbekomme. Dazu muß erstmal die Verkleidung und wohl auch das Geraffel hinter den Sitzen raus, da der Überrollbügel unten ist, wird das wohl nicht so einfach. Hat schon mal jemand beschrieben wie das rausgeht?

    Bis auf die Dachverriegelungen vorn, die aber auch total verhärtet waren, waren alle Dichtungen zerbröselt und es nur eine Frage der Zeit, daß die auch undicht geworden wären. Der Hauptzylinder auf der rechten Seite sieht noch dicht aus aber der auf der linken Seite ist auch schon nass. Als ich ihn herunterdrückte um den kleinen Zylinder auszubauen, kam schon Öl und Luftblasen heraus.

    Das Ausbauen war recht einfach, teils ein bisschen tricky aber neun Zylinder ausgebaut, abgedichtet und wieder eingebaut in sechs Stunden, ging schneller als ich erwartet hatte.

    Nur neun, deshalb, weil mein Renner nur einen Verschlußmechanisnmus der Verdeckklappe auf der rechten Seite hat, warum auch immer, links ist nur eine Raste.

    Ich hab von der Montage Fotos gemacht, leider einige nicht so scharf, aber ich glaube man kann doch alles erkennen was wichtig ist. Ich werde sie bei Gelegenheit mal einstellen.
    Geändert von Hope (09.12.15 um 21:22 Uhr)
    Gruß Horst

    ...das Leben ist schön...

Ähnliche Themen

  1. Türen verriegeln automatisch
    Von KingSchulz im Forum Fragen und Probleme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.14, 22:31

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •