Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 173

Thema: Feuchtigkeit Verteilerkappen beim 500er BJ 94

  1. #21
    sl-michel
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von dochoe Beitrag anzeigen
    Wenn meine überschlägliche Rechnung nicht völlig falsch ist, kann man sehen, dass bereits geringe Gasmengen ausreichen, um die VK mit Kondensat zu benetzen.
    "Falsch" is ein blödes Wort...
    Ich würde (diplomatisch) sagen, daß die Randbedingungen nochmal näher zu betrachten wären...
    Deine Berechnungen setzen voraus, daß die Verteiler richtig von Gas durchströmt werden, das glaube ich eigentlich kaum... Die Dinger sind verschraubt und m.E. relativ dicht..
    Und dann setzt Du voraus, daß das gebundene Wasser zu 100% ausfällt, wenn ich das richtig sehe, oder..?
    Aber generell finde ich es super, daß diese Diskussion hier mal weiter geht und auch Theorie und Praxis mit einfließen, vielleicht finden wir ja gemeinsam wirklich eine Lösung..?
    Für mich stellt sich mal wirklich die Frage: hat jemand diese Probleme auch unterjährig, wenn der Wagen regelmäßig gefahren wird? Wenn es ein "Standphänomen" wäre, würde das nämlich erklären, warum es zu Zeiten, wo die SLs neu waren, nicht aufgetreten ist

    LG
    Michael

  2. #22
    Spätberufener Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger Second Class10000 Experience Points
    Benutzerbild von dochoe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Bot
    Beiträge
    763
    Danke
    312
    Bedankt 193 mal in 137 Beitrag

    Standard

    Mike, danke für Deinen Versuch, werde ich nachmachen, sobald meiner wieder darf (auf die Strasse).
    Moin Michael, wenn ich voraussetzen würde, dass das ganze Wasser bei 50C warmem Gas ausfallen würde, wären das rund 100g/kg Gas.
    Ich habe lediglich die Wassermengen, die gesättigte Luft aufnehmen kann bei 50C und bei 20C ins Verhältnis gesetzt, und da fallen eben so 80g/kg als Kondensat an, das ist Physik, da machste nix dran.
    Für ein paar mm³ reichen auch ein paar Liter Gas aus, die können sich immer irgendwo durchquetschen.
    Alle, die das Auto häufig, also fast täglich, fahren berichten nicht von diesen Problemen. Als ich mit meinem im vorletzten Jahr im Urlaub war und ihn jeden Tag benutzt habe, lief er wie ein junger Gott.
    Die Wasserproblematik hatte ich, wie man fairerweise sagen muss, seit Sommer 2011 erst zwei mal, aber das sind, verglichen mit meinen anderen Stehzeugen, zwei Mal zuviel.
    Alle anderen Fahrzeuge, die ich so habe, kannste monatelang stehen lassen und es gibt absolut keine Probleme mit Wasser in den Verteilern, die Ursache muss beim SL in der Anordnung der Verteiler, direkt auf der NW nur getrennt durch einen NW Simmering, zu suchen sein.

    Sieh Dir andere Verteiler an, da gibt es eigentlich immer noch eine Welle mit (doppelter) Abdichtung bevor es in den Verteilerkopf geht, da habe ich noch niemals derartige Probleme gehabt.

    Mir fällt bei der Fehlersuche aber auch nix mehr ein, als bei der Kurbelgehäuseentlüftung, oder den NW Simmeringen zu suchen.
    Falls das nix hilft, bau ich vielleicht doch irgendwann noch die Sperrluft, oder die Verteilerstandheizung ein.

    Gruß


    Gerd

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    VeteranTagger Second Class5000 Experience Points

    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    255
    Danke
    57
    Bedankt 102 mal in 51 Beitrag

    Standard

    Hallo Doc, hallo Michael,

    man muss bei der ganzen Sache ja mal berücksichtigen das im Motor ja keine Luft ist, sondern Abgase die im wesentlichen aus Wasserdampf bestehen. Da reichen dann relativ geringe Mengen um ein paar Milliliter flüssiges Wasser zu bilden. Aber dazu müssten die Abgase an den Simmerringen vorbei in die Verteiler gelangen und warum sollten sie dass tun, wenn kein Überdruck im Motor entsteht. Irgend etwas fehlt da noch.......

  4. #24
    Spätberufener Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger Second Class10000 Experience Points
    Benutzerbild von dochoe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Bot
    Beiträge
    763
    Danke
    312
    Bedankt 193 mal in 137 Beitrag

    Standard

    Mike,

    das sehe ich auch so - geringe Mengen dieses wasserschwangeren Gases sollten für eine ordentliche Durchnässung der VK reichen, aber ohne Druckunterschied fließt da ja eigentlich nix. Wenn es keine feuchte Luft, sondern Wasserdampf ist, dann geht es halt noch schneller.

    Fakt ist aber auch, dass die betroffenen SL fast immer gut angesprungen sind und dann so nach 5 - 20 Minuten die Seuche begann, also muss es etwas mit dem Motorlauf zu tun haben.

    Allerdings ist bislang Dein SL als einziger auf Überdruck geprüft worden, kein Druck vorhanden und auch keine Probleme mit Wasser in den VK, insofern logisch.

    Wie wäre denn der Ansatz, dass ältere NW Simmeringe nach längerer Standzeit etwas verhärtet sind und dann das Gas leichter passieren lassen, aber da fehlt ja wieder der Druck

    Gibt es beim M119 nicht zwei Syteme in der KH Entlüftung, die je nach Last die Aufgabe der Entlüftung übernehmen? Ich meine mal sowas irgendwo gelesen zu haben.

    Warten wir mal ab, wer den Versuch noch wagt und was dabei herauskommt.


    Im W140 Forum gibt es den Bernard 6.9, der viel beruflich an den 119ern herumschraubt und der sagt, dass man, wenn die Probleme auftauchen, alles was Zündung heißt (ohne Steuergerät) erneuern soll, ansonsten läuft das auf eine Dauerbaustelle hinaus. Du hast einige Teile erneuert, der Rest ist aber auch schon bis zu 20 Jahre alt und wenn Du Dich nach hinten durchrepariert hast, kannste von vorne wieder anfangen, z.B. weil defekte Zündkabel den Abbrand in den Verteilern erhöhen etc.



    Gruß


    Doc

  5. #25
    klimaloser Handschalter Errungenschaften:
    VeteranCreated Album picturesTagger First Class10000 Experience Points
    Benutzerbild von madmac
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    83093 Antwort
    Beiträge
    1.482
    Danke
    202
    Bedankt 402 mal in 285 Beitrag

    Standard

    Um die Datenbasis zu erhöhen: 300-24 V, 12-3 gestanden, seit 1.4. wieder Gefahren, Verteiler furztrocken. Null Druck bei offenem Öldeckel und Öl-blowby. 0-Ölverbrauch. Noch nie Probleme mit nassem Verteiler gehabt. Steht im Winter in trockener kalter Einzelgarage. Ca 124.000 km.
    1.don`t sweat the small stuff
    2.it`s all small stuff

  6. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir madmac wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Mike 56 (22.04.13)

  7. #26
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    VeteranTagger Second Class5000 Experience Points

    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    255
    Danke
    57
    Bedankt 102 mal in 51 Beitrag

    Standard

    Danke Martin. Jetzt wäre doch mal jemand mit Problemen interessant.

  8. #27
    sl-michel
    Gast

    Standard

    Kann momentan nix machen, mein SL steht die Woche 350 km entfernt zuhause...

    Gesendet von meinem ALCATEL ONE TOUCH 997D mit Tapatalk 2

  9. #28
    Spätberufener Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger Second Class10000 Experience Points
    Benutzerbild von dochoe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Bot
    Beiträge
    763
    Danke
    312
    Bedankt 193 mal in 137 Beitrag

    Standard

    Einen schönen guten Morgen liebe Diskussionsteilnehmer,
    einen Aspekt haben wir bislang noch nicht so richtig beleuchtet:

    Warum tritt der Fehler nur nach Standzeiten von mehr als 1 - 3 Wochen auf?

    Nach drei Tagen ist der Motor genauso kalt wie nach drei Wochen, oder?

    Ich werde mal schaun, wenn meiner nach dem 01.05. Theater macht, dann prüfe ich mal den Druck im Kurbelgehäuse. Falls das ohne negatives Ergebnis verläuft werde ich im ersten Step den Verteiler mal mit einer elastischen Dichtmasse einsetzen, so dass er ganz dicht ist.
    Sollte das keinen Erfolg haben, werden die Wasserablaufrinnen erweitert, so dass er besser belüftet wird.

    Falls das auch nix hilft kommt wohl das ganze Programm:

    NW Simmeringe

    Kappen und Läufer mit den dahinter liegenden Staubschutzkappen und den O-Ringen (habt ihr die O-Ringe eigentlich nach dem Verteilertausch immer erneuert - der Vorbesitzer meines SL hat die Verteiler beim :-) ersetzen lassen, die O-Ringe habe ich auf der Rechnung aber nicht gefunden, somit nach kurzer Zeit wieder Probleme, nach dem Wechsel der O-Ringe war so ungefähr ein Jahr wieder Ruhe)

    Zündkabelsatz komplett

    Zündkerzen

    Zündspulen



    Gruß


    Doc
    Geändert von dochoe (23.04.13 um 10:00 Uhr)

  10. #29
    Spätberufener Errungenschaften:
    Three FriendsVeteranCreated Album picturesTagger Second Class10000 Experience Points
    Benutzerbild von dochoe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Bot
    Beiträge
    763
    Danke
    312
    Bedankt 193 mal in 137 Beitrag

    Standard

    Moin,
    habe etwas über die Kurbelgehäuseentlüftung gefunden.
    Da gibt es sogar Wartungshinweise.

    Gruß

    Doc
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  11. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir dochoe wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Mike 56 (23.04.13)

  12. #30
    Erfahrener Benutzer Errungenschaften:
    VeteranTagger Second Class5000 Experience Points

    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    255
    Danke
    57
    Bedankt 102 mal in 51 Beitrag

    Standard

    Hallo Doc,

    das sieht bei meinem 91er anders aus. Da geht einfach nur ein Schlauch von der rechten Zylinderkopfhaube in den Luftfilter. Das wars dann aber auch .

    Mal was anderes. Bei mir läuft die R129 DVD unter Win 7/64 Bit. Funktioniert auch alles, bis auf die Suche. Da steigt das Programm regelmäßig aus.

Ähnliche Themen

  1. Überwintern: Feuchtigkeit: Motorraum belüften.
    Von michaelR129 im Forum Allgemeines
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.01.12, 01:05
  2. Lastwechsel beim 500er
    Von marproe im Forum Fahrwerk & Felgen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.07.10, 10:47
  3. Verteilerkappen Problem! Zündprobleme
    Von timsSL im Forum Motor
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.09, 01:38
  4. Warum so viele Probleme beim 500er
    Von Cenobite im Forum Allgemeines
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.09, 14:08
  5. Keilriemenscheibe beim 500er
    Von Youngtimer im Forum Motor
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.11.08, 12:44

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •